Zu den Tageswanderungen an Sonn- und Feiertagen reisen wir bis auf wenige Ausnahmen mit dem Auto an. In der Regel fahren wir um 8.30 Uhr vom Parkplatz Kartäuserstraße in Pkw-Fahrgemeinschaften bis zum Ausgangspunkt der Wanderungen. Gewandert wird durchschnittlich 4 km pro Stunde. Alle Entfernungsangaben sind ca.-Werte.


Es gibt zwei Mittwochs-Tagesgruppen, die im wöchentlichen Wechsel unterwegs sind. Eine Gruppe wandert ca. 15 km, die andere zwischen 11 und 12 km; beide Gruppen fahren überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Ausgangspunkt ihrer Wanderungen. Außerdem finden an jedem Mittwoch Nachmittagswanderungen im Jülicher Land statt, die jeweils um 14.00 Uhr am Schwanenteich beginnen.


Unser Angebot sieht ferner in unregelmäßigen Abständen Familienwanderungen für Kinder und Jugendliche mit Eltern und Großeltern vor.


Bei geeignetem Wetter werden zusätzlich Radwanderungen unternommen, die - wie alle Unternehmungen - rechtzeitig in den beiden Jülicher Tageszeitungen, im Jülich-Magazin, an der Anschlagtafel des Real-Marktes, an den Schaufenstern der Stadtbücherei, des Ladenlokals Kölnstraße 2 und hier auf der Homepage angekündigt werden.Über die angebotenen Wanderreisen informieren die jeweiligen WanderführerInnen.


Bitte beachten Sie!
Mitglieder des Eifelvereins sind bei allen satzungsgemäßen Veranstaltungen, so auch allen Wanderungen, haftpflicht- und unfallversichert. Bei eigenmächtigem Verlassen der Wandergruppe entfällt der Haftpflicht- und Unfallschutz des Eifelvereins. Alle Nicht-Mitglieder nehmen an den Veranstaltungen und Wanderungen des Eifelvereins auf eigene Gefahr teil.
Bei den Autowanderungen kann jeder mitmachen, auch wenn er selbst kein Auto hat. Voraussetzung ist, dass genügend freie Plätze zur Verfügung stehen. Der Unkostenbeitrag für Mitfahrer bei Fahrgemeinschaften wird jeweils auf den Aushangzetteln und der Programmübersicht unserer Homepage im Internet unter  www.eifelverein.de/juelich  angegeben.


Alle Wanderführer/innen sind bestrebt, Ihnen durch überlegte Vorbereitung und Durchführung der Wanderung einen erlebnisreichen Wandertag zu vermitteln. Helfen Sie dabei mit, indem Sie auf die Hinweise achten, die die Wanderführer/innen geben.


Seid nett zueinander - auch im Jahr 8 nach 100!