Jugendgruppe_beim_Müll_einsammeln
Kinder engagieren sich für die Umwelt


Jugendgruppe der Ortsgruppe Jülich



Mit Greifern, Handschuhen und Müllsäcken rückten die 3- bis 16-jährigen Mitglieder der Kinder- und Jugendgruppe des Eifelvereins Jülich Ende August in einer Aktion dem „Zivilisationsmüll“ zu Leibe, der sich zwischen der Bertastraße und dem Bahndamm angesammelt hatte. „Ich finde das nicht gut, wenn die Sachen einfach so weggeworfen werden. Wir haben hier Papier, Flaschen – sogar noch volle Bierflaschen -  und Bierdeckel gefunden“, berichtete der siebenjährige Leander. Susanne Lehmann, zweite Vorsitzende und Jugendwartin, schloss sich der Meinung der Kinder an. Es sei erschreckend, was manche Menschen mit der Natur anstellen. Rund drei Stunden durchstreiften die 13 Jugendlichen und ihre 6 Begleiter das Wäldchen, um all den Unrat einzusammeln, der oftmals gedankenlos „entsorgt“ wurde. Säcke voller Abfall, den die Kinder ordentlich trennten, bevor der Bauhof der Stadt den Müll abholte, waren das sichtbare Ergebnis. Ein Eis aus der Eisdiele belohnte den nachmittäglichen Einsatz und zum Abschluss vergnügten sich die Kinder auf dem Spielplatz. Der Erlös der aufgesammelten Pfandflaschen kommt der Jugendkasse des Vereins zugute.

Foto: Manuela Horrig


            Zurück